The Swinging Guitar of Tal Farlow

Der Gitarrist Tal Farlow ist meist nur noch Gitarristen bekannt, da er ein Dasein als Schildermaler in der Provinz der Existenz eines Jazzmusikers vorgezogen hat. Diese Platte (1956) mit dem Pianisten Eddie Costa und Vinnie Burke am Bass ist mit Sicherheit nicht bahnbrechend oder wegweisend für die Jazzentwicklung, aber ich kenne kaum eine Platte, auf der mit so hörbarer Begeisterung gespielt wird, außer etwa die berühmten Sonny plus Four (Sonny Rollins mit Clifford Brown und Max Roach) oder More Blues and the Abstract Truth (Oliver Nelson's Band mit dem fulminanten Roger Kellaway, Phil Woods, Pepper Adams und dem kaum zu überschätzenden Thad Jones).