Michael Gibbs: The Only Chrome Waterfall Orchestra

Diese Platte mit Kompositionen von Michael Gibbs ist 1975 aufgenommen und ist einerseits typisch für ihre Entstehungszeit (keine Reverenzen an irgendwelche (Jazz-)Traditionen, ein sehr europäischer Fusion-Sound), aber andererseits doch sehr eigenständig - die Stücke scheinen eher konstruiert als geschrieben (zugegen eine fast naive Unterscheidung). Eine Jazzrock-Combo wird ergänzt durch Jazzbläser und Streicher.

Michael Gibbs' Stücke haben einen Hang zum Statischen, wie dieser 70er-Jahre-Jazzrock bei aller Bewegtheit und ...Geschäftigkeit ja auch. Trotzdem ist das auch noch nach 35 Jahren hochinteressante, unterhaltsame Musik mit hochkarätigen Solisten (Charlie Mariano, Philippe Catherine, Steve Swallow u.a.)